Fahrradhelm mit MIPS
Fahrradhelm mit MIPS

Kopfverletzungen bei Radunfällen sind meist besonders schwerwiegend. Ein guter Fahrradhelm kann vor diesen oft lebensgefährlichen Verletzungen schützen.

Der Fahrradhelm soll die gängigen Sicherheitsnormen erfüllen (EN 1078), die richtige Größe haben und die Möglichkeit zur flexiblen Anpassung an die Kopfform. Außerdem sollte man auf ein geringes Gewicht achten.

Helme mit der neuen MIPS-Technologie (Multi-Directional Impact Protection System) bieten noch zusätzlichen Schutz, da sie mithilfe einer integrierten, inneren und frei bewegbaren „Gleitschale“ die einwirkende Rotationsenergie eines Sturzes umleiten. Fragen Sie bei Ihrem Händler nach.

P.S.: Grundsätzlich gelten für E-Bike Helm und Fahrradhelm die gleichen Sicherheitsnormen. Lediglich bei Pedelecs mit 45 km/h (für diese gilt eine E-Bike Helmpflicht) gibt es weitergehende Sicherheitsanforderungen.